Portrait

Der Vätertreff Burgdorf wurde im Jahre 1998 von einer kleinen Gruppe von Burgdorfer Vätern gegründet mit dem Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus Vätersicht zu fördern und in Burgdorf jene Väter besonders zu unterstützen, welche partnerschaftliche Wege zu einer Neuaufteilung der Haus- und Familienarbeit suchen. Seither ist der im Bahnhoftreff Steinhof beheimatete Vätertreff für eine wachsende Zahl von Männern zu einem wichtigen Kristallisationspunkt geworden. Zudem haben sich daraus eine ganze Reihe von Initiativen und Projekten ergeben.

Was bietet der Vätertreff Burgdorf?

Zum regelmässigen Angebot des Vätertreffs gehört Papas Antipasta Der Vätertreff Burgdorf kocht ein dreigängiges Abendessen mit kulinarischer und geistiger Nahrung für Männer. Jeweils an einem Freitagabend pro Quartal von 19:00 bis ca. 22:00 Uhr. Preis: 30.- pro Mann (alles inkl.) Teilnehmerzahl beschränkt! Anmeldung und Auskunft: vaeter@vaeterburgdorf.ch

Im Rahmen der Elternbildung Burgdorf bietet der Vätertreff speziell auf Väter zugeschnittene Weiterbildungskurse an. Einige Kurse richten sich an Kinder und Väter ("Mit Pa in die Pilze" oder "Petri heil: Fischen für Väter und Kinder").

Wer ist die Zielgruppe des Vätertreffs?

Väter jeden Alters und ihre Kinder. Alle Aktivitäten des Vätertreffs sind offen für alle interessierten Väter aus Burgdorf und der näheren Umgebung.

Wie wird das Angebot des Vätertreffs finanziert?

Die diversen Angebote werden alle in freiwilliger Arbeit organisiert. Die Kurse im Rahmen der Elternbildung sind im Prinzip selbsttragend, müssen aber bisweilen auch aus der Kasse des Vätertreffs unterstützt werden. Für grössere Aktivitäten wie die Durchführung des Gieletags ist der Vätertreff auf Sponsoring, die finanzielle Unterstützung gemeinnütziger Organisationen oder auf private Spenden angewiesen.